Hausmittel bei Erkältungen

Da der Winter zurück ist, stelle ich drei altbewährte Hausmittel vor, welche einfach zubereitet und erstaunlich wirksam sind bei ERKÄLTUNGEN.

1. Zwiebelsirup bei Husten / Heiserkeit / Halsschmerzen
Zubereitung: 1-2 Zwiebeln klein hacken, in eine kleine Schüssel geben, Honig dazugeben, 2 h ziehen lassen. Absieben und über den Tag verteilt auslöffeln. Der Zwiebelsirup wirkt ANTIBAKTERIELL, SCHLEIMLÖSEND.

2. Kartoffelwickel bei Erkältungssymptomen / leichter Temperatur / Kältegefühl
3-4 ungeschälte Kartoffeln kochen und dann einige Minuten leicht abkühlen lassen. Anschliessend trocken in ein Baumwoll- oder Leinentuch legen und das Tuch so falten, dass alle Kartoffeln im Tuch drin sind. Mit der Hand die Kartoffeln zerdrücken. Das Tuch mit den warmen Kartoffeln auf die Brust legen und sich gut zudecken. Die Kartoffeln speichern sehr viel Wärme, deswegen ist es sehr wichtig gut aufzupassen, damit man sich nicht verbrennt (bei Kleinkindern darf der Kartoffelwickel aus diesem Grund nicht angewendet werden). Wickel ca. 45 Minunten drauflassen. solange wie er warm bleibt. Dann die Kartoffeln in den Abfall geben, nicht in den Kompost.

WÄRMEND. Regt den Körper zum SCHWITZEN an, dies steigert die ABWEHRKRÄFTE. Das Schwitzen wirkt auf physiologische Weise und dadurch wird die Temperatur gesenkt.

3. Thymian Inhalation / div. Atemwegserkrankungen
Thymian in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergiessen und ZUGEDECKT 3 min ziehen lassen. Dann Tuch über den Kopf und nahe an der Schüssel immer wieder tief einatmen.

„Die nächste Grippe kommt bestimmt, doch nicht zu dem, der Thymian nimmt.“ Thymian ist auswurffördernd, krampflösend, entzündungshemmend, antiviral und antimykotisch. Gelangt nach oraler Einnahme in die Lunge und entwickelt in den Alveolen seine Wirkung.

Heiltee: Mehrere Tassen Engelwurz- oder Ingwertee mit Honig und Zitrone trinken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.